The thin red line


 If : A line divides an endless space/ into/ two endless spaces,
then: The approximate distance to the horizon from an observer who is close to the Earth’s surface is given by: with d in kilometres and h in metres.
 If : The hierarchy of politics in society is represented by above and below,
then: a vertical direction will only be perpendicular to a horizontal plane if both are specifically defined with respect to the same point.
And at any given location, the total gravitational force (and accordingly the weight) is a
function of time.

 If : The whole composes the component and the component composes the whole,
then:
A machine manages power to accomplish a task?
Archimedes : Every part of a machine is a simple machine.
 If : an individual violates his own moral code,
then: Doubt, is a status between belief and disbelief, involves uncertainty or distrust or lack of sureness of an alleged fact, an action, a motive, or a decision.
And “Why” : may refer to: Causality, a consequential relationship between two events.

 If : “Thin air”, “Tragedy of commons”, “Totally mixed strategy”, “Indifference curve”,
“Inflation” … and “Self‐generating” are economics terms,
then : Poetry is for free.

 If : the connection between two things is a thing itself,
then : Perspective (to see through), is the way in which objects appear to the eye.
 If : all thoughts are of the same nature,
Red: the longest wavelengths of light discernible by the human eye.
The gradient is a rate of change.
This text, like any other text, is a mixture of words.


X.Y.Z

Das voraussetzende System unserer traditionellen Geometrie entsteht aus den Grundelementen: Punkt, Gerade und Ebene, diese Geometrie ist als Euklids Elementargeometrie bekannt.

Trotz der neuen Forschungen und der Entdeckungen anderer Geometrien ( u.a. sphärische, hyperbolische, elliptische,… Geometrien) bleibt die euklidische –Geometrie das dominante Modell im Breich der Raumkonstruktion und seiner Verwendungen in Kunst und Architektur, denn Tatsache ist; die Unterscheidung zwischen zwei- und dreidimensional spielt eine der wichtigsten Rollen in der Unterscheidung zwischen Malerei und Bildhauerei.

Der dreidimensionale Raum ist der Raum, indem jeder Punkt durch seine Bezüge zu den drei Koordinaten definiert wird. Die Position jedes Dings, seine Beziehung zum Raum, sein Volumen und demzufolge sein Wesen, wird durch ein Zentrum (einen fixen bestimmten Punkt) definiert.

Diese drei Koordinaten sind drei gerade Linien. Die identische Wesen sind. Sie bekommen nur durch ihre Beziehung zueinander -der rechte Winkel- verschiedene Rollen bzw. Identitäten; X, Y und Z.

In der Konstellation X-Y-Z (als System geometrischer Erklärung der Welt) steht jede dieser drei absoluten Dimensionen quer zu den Zwei anderen und hält ihre potentielle Strebung nach der Unendlichkeit auf. Wobei diese potentielle Strebung nach der Unendlichkeit dem Wesen der geraden Linie gehört. Die euklidische Geometrie zerstört diese Identität ihres Wesens.

Die unvermeidbare Überschneidung dieser drei Linien baut ein Zentrum, wonach alle Punkte des Raumes definiert werden, wobei der dreidimensionale Raum entsteht oder definiert wird.

Die wesentlichen Eigenschaften dieses System sind : das absolute Zentrum das den Raum definiert, und die Beziehung zwischen den drei Koordinaten als gegenseitiges Aufhalten und Definieren/ Positionieren. Ist Definieren Aufhalten?

Durch eine abstrakte Vorstellung eines dreidimensionalen Raumes wird die Subjektivität bzw. die menschliche Orientierung im physischen Raum aufgehoben, wobei das drehen der drei Koordinaten nichts in diesem System ändert denn jede Dimension kann eine andere ersetzen.

Somit ist die gerade Linie die Dimension – die einzige und vollkommen reichende Dimension. Sie enthält alle andere Dimensionen in sich. In ihrem Wesen als Horizont trennt sie, was wir oben und unten nennen, voneinander, verbindet aber gleichzeitig diese zwei von ihr getrennten Bereiche/Welten. Die Differenzierung ist die menschliche Logik – die Differenzierung zwischen dem Undifferenzierbaren.

Die gerade Linie : der Horizont, ihr Wesen ist die einfachste Form der Verbindung und der Differenzierung. Sie geht nicht in beide Richtungen in die Unendlichkeit, weil die Unendlichkeit eins ist – sie ist die Unendlichkeit.

Die gerade Linie vertritt den Raum als Weg und nicht als Ort, als Bewegen/Sein und nicht als Positionieren/Aufhalten.

Sami Ajouri 2009


Punkt, Gerade und Ebene, diese Geometrie ist als Euklids Elementargeometrie bekannt.

Der dreidimensionale Raum ist der Raum, indem jeder Punkt durch seine Bezüge zu den drei Koordinaten definiert wird. Die Position jedes Dings, seine Beziehung zum Raum, sein Volumen und demzufolge sein Wesen, wird durch ein Zentrum (einen fixen bestimmten Punkt) definiert.

Diese drei Koordinaten sind drei gerade Linien. Die identische Wesen sind.

Die unvermeidbare Überschneidung dieser drei Linien baut ein Zentrum, wonach alle Punkte des Raumes definiert werden, wobei der dreidimensionale Raum entsteht oder definiert wird.

das absolute Zentrum das den Raum definiert, und die Beziehung zwischen den drei Koordinaten als gegenseitiges Aufhalten und Definieren/ Positionieren. Ist Definieren Aufhalten?

jede Dimension kann eine andere ersetzen.

Somit ist die gerade Linie die Dimension – die einzige und vollkommen reichende Dimension. Sie enthält alle andere Dimensionen in sich. In ihrem Wesen als Horizont trennt sie, was wir oben und unten nennen, voneinander, verbindet aber gleichzeitig diese zwei von ihr getrennten Bereiche/Welten. Die Differenzierung ist die menschliche Logik – die Differenzierung zwischen dem Undifferenzierbaren.

Die gerade Linie vertritt den Raum als Weg und nicht als Ort, als Bewegen/Sein und nicht als Positionieren/Aufhalten.